Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vizekönig Manfred Peters

 

Seit dem 30. September 2006 hat der Schützenverein Neu Wulmstorf und Umgebung von 1952 e.V. einen neuen Vizekönig. An diesem Tag fand das Schlussschießen in der Schießsportanlage auf dem Wesenberg statt. Ohne dass ein Stechen erforderlich war, konnte  sich Manfred Peters mit der höchstmöglichen Ringzahl von 60 Ringen gegen insgesamt 28 Mitbewerber um die Vizekönigswürde durchsetzen. Zu seinem Adjutanten wählte er sich Volker Ruge mit Ehefrau Dorothea.

 

Manfred trat unserem Schützenverein 1984 in der Pistolenabteilung bei. Seit 1986 gehört er dem Sportausschuss an. Ende 1999 erwarb er die "C"- Trainerlizenz für Pistolenschützen. Gegenwärtig ist er auch Leiter der Pistolengruppe. Somit ist es Manfred gelungen in einer für ihn eigentlich artfremden Disziplin Vizekönig zu werden. Aber dass er gut mit dem Gewehr umgehen kann, stellte er bereits beim Schützenfest 2000 unter Beweis. In diesem Jahr wurde er zu unserem Schützenkönig 2000/2001 als Manfred „Der Hilfsbereite“ proklamiert.

 

Manfred ist 49 Jahre alt und seit Weihnachten 1997 mit Elke Bärwinkel verlobt. Nach der Schulzeit absolvierte er eine Lehre als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der damals in Neu Wulmstorf ansässigen EDEKA-Zentrale. Anschließend verpflichtete er sich für vier Jahre bei der Bundeswehr. Nach dieser Zeit fing er als Angestellter bei der Truppenverwaltung in der Röttiger-Kaserne in Fischbek an, wo er viele Jahre beschäftigt war. Nach Schließung dieser Kaserne ist er jetzt als Verwaltungsangestellter beim Bundeswehrkrankenhaus in Hamburg Wandsbek tätig. Neben dem Schützenverein hat Manfred zwei weitere Hobbys: Tanzen mit seiner Elke und den Schiffsmodellbau.

 

Vizekönig Manfred Peters mit seiner Verlobten Elke Bärwinkel (links),
Adjutantenpaar Volker und Dorothea Ruge

 

Die weiteren Ergebnisse des Schlussschiessens:

Wesenbergorden: Ulrich Schulz
Meinschienplakette für Jungschützen: Patrick Wölk
Standauflage: Victoria Prigge
Beste Pistole: Manfred Peters
Jugendscheibe: Victoria Prigge
Ordensscheibe:  Volker Ruge

Udo Martens