Link verschicken   Drucken
 

Verbandsliga LG

 

Saison 2018/19

 

Saison 2017/18

Die Luftgewehrschützen des SV Neu Wulmstorf haben mit guten Platzierungen die Saison beendet.

Die Freihandschützen spielen in den höchsten Hamburger Luftgewehr-Ligen, die eine regionale Ausdehnung von Norderstedt im Norden und Salzhausen im Süden haben, eine respektable Rolle.

Nach elf Wettkämpfen geht die Freihandmannschaft mit Platz fünf -punktgleich mit dem Vierten SV Hamwarde- von insgesamt zwölf Mannschaften aus der Saison. Den ersten Platz sicherte sich der SV Ramelsloh vor der BSG Stadtwerke Norderstedt und dem SV Neuenfelde. Mit einem durchschnittlichen Ergebnis von 384,38 von 400 möglichen Ringen geht Nicole Matenia als beste Schützin der Neu Wulmstorfer Mannschaft aus dieser Saison. Sie gehört mit diesem Ergebnis zu den Top-Schützen der dritthöchsten Liga. So ist der Sieg für die vielfache Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften beim Traditionswettbwerbs um die Landesköniginnen-Würde das Ergebnis eines jahrzehntelangen Sportschützenlebens.

Die Mannschaft der Freihandschützen wurde komplettiert von Katharina Cohrs, die sämtliche Wettkämpfe bestritt und das zweitbesten Durchschnittsergebnis von 379 Ringen erreichte sowie Kristin Hadler (378,13), Christin Hinze (373,67), Jule Wolkenhauer (369,75), Victoria Prigge (369,38), Franziska Lohmann (365,25) sowie den Ersatzschützen Almir Saric und neu im Team Michael Koeppen.

Bild:Nicole beim Training

Nicole Matenia beim Training

Abschlusstabelle

Setzliste 2017/18